Guaraná als Koffeinersatz?

By | 19. Mai 2015

Als Wachmachergetränk Nr. 1 gilt in Europa seit etwa 300 Jahren der Kaffee, dessen wirkungsvollster Bestandteil das Koffein ist.

Im Kaffee findet sich aber nur etwa 2% gebundenes Koffein, während Guaranásamen 4 bis 8% Koffein enthält – selbst bestimmte Teesorten enthalten bis zu 5% Koffein.

DIe Wirkung von Guarana unterscheidet sich vom Koffein aber auch darin, dass das Koffein bei Guarana nicht so schnell freigesetzt wird, also zunächst "sanfter", dafür aber langanhaltender wirkt. Einer, der noch mehr ausprobiert hat, als ich, kommt auch zu der Empfehlung: Guarana ist das Optimale.

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*